Liebe Konzertbesucher, liebe Freunde der Berliner Singakademie,

zurück aus den Sommerferien haben die Proben für unser erstes Abonnement-Konzert der neuen Spielzeit begonnen – zu einem in Deutschland fast unbekannten Meisterwerk des böhmischen Komponisten Antonin Dvorák. „Die Geisterbraut“, ein großes Vokalwerk, komponiert 1884, feierte bei der englischen Erstaufführung ein Jahr später beim Birmingham Festival, für das es komponiert wurde, große Erfolge bei Publikum und Kritik.

Es ist die Erzählung von einer jungen Frau, die jahrelang vergeblich auf die Rückkehr ihres Geliebten wartet, der inzwischen längst gestorben ist. Der Text, verfasst von Karol Jaromir Erben, geht zurück auf die Ballade „Lenore“ von Gottfried August Bürger. Das Mädchen wird um Mitternacht von eben diesem verstorbenen Geliebten entführt. Während bei Bürger das Mädchen ebenfalls den Tod erleidet, entscheidet es sich in Dvoráks Textvorlage, kurz bevor es die Friedhofsmauer überspringen soll, aufgrund ihrer Frömmigkeit zur Flucht.

Dem Inhalt entsprechend zeigt die Musik in all ihren Facetten der drei Solisten, des Chores und des Orchesters ein hohes Maß an dramatischer Gestaltung. Der lyrisch gestalteten Frömmigkeit des Mädchens steht die Verbindung des Bräutigams mit teuflischen Mächten gegenüber. Mit heulenden Hunden, rufenden Käuzen, einem dramatischen Leichenzug und schließlich mit der Auflösung des Dramas durch den nahenden Tag, an dem der tote Bräutigam und alle Dämonen – die zudem noch in einem Leichenhaus auftreten – verschwinden und das Mädchen gerettet ist, wird das Gespenstische der Ballade Ton-malerisch spannend in Musik umgesetzt.

Zur Einstimmung auf den Abend möchten wir Sie außerdem zu einer Konzerteinführung mit Professor Frank Schneider um 19 Uhr einladen (Ort wird noch bekanntgegeben).

Wir freuen uns auf die neue Spielzeit und wünschen allen unseren Konzertbesuchern wieder schöne, an- und aufregende Konzerterlebnisse.

Berliner Singakademie vor dem Konzerthaus Berlin
Das gesamte Konzert-Programm für die Spielzeit 2016/17 finden Sie hier zum Download.